sounddesign

Das Sounddesign nimmt bei der Vertonung von Bewegtbildern eine ebenso große Rolle ein wie die Filmmusik selber. Mittlerweile lassen sich in bestimmten Bereichen sogar beide Felder kaum noch voneinader trennen.

Das emotionale Zusammenspiel von Bild und Ton hat in der Tat immer wieder neue, überraschende Reize und die Spielwiese scheint endlos. Aber wie "geht" Sounddesign? Wie kann man dramaturgisch arbeiten? Welche technischen Voraussetzungen gibt es und wie mischt man Sounddesign, Dialog und Musik? Wie macht man aus Stereo-Ton eine Mehrkanal-Surround-Mischung?

All diese und viele weitere Fragen beantwortet unser spannendes Sounddesign-Seminar.

Im Workshop arbeiten wir mit den aktuellen Steinberg-Programmen Nuendo 10 und Cubase Pro 10. Viele praktische Beispiele werden gemeinsam mit den Teilnehmern erarbeitet!

avatar

Über den Dozenten: Der zertifizierte Steinberg Fachdozent Holger Steinbrink arbeitet seit über 20 Jahren als Sounddesigner (u.a. Waldorf, Steinberg) und hat zahlreiche Kinospots, Trailer und Industriefilme vertont. Sein Surroundmusik-Beitrag für die DVD-Audio-Produktion "Offspace" wurde für den Horizon-Award nominiert. Steinbrink hat außerdem zahlreiche Tutorial-Videos zum Thema Sounddesign mit Synthesizern und im Bereich der Filmmusik erstellt.

 

Zur Zeit sind leider keine Termine vorgesehen.

Die Themen im Überblick:

  • Grundlagen Sounddesign
  • Analyse von Filmbeispielen
  • Arbeitsweise - Vom Bild zum "Soundtrack"
  • Foley-Sounds contra synthetische Sounds
  • Kreatives Audio-Editing zum Anpassen von Klängen/Tönen
  • Atmosphärenklänge und -sequenzen mit dem virtuellen Synthesizer
  • Technisches Equipment, Software für Sounddesign/Audio-Editing
  • Praktische Beispiele anhand diverser Film-Cues/Szenen
  • Vertonen eines Audio-Logos
  • Sounddesign & Filmmusik - Unterschiede & Gemeinsamkeiten
  • Synchronisation & Ton-Mischung von Musik, Dialog & Sounds
  • Erstellen einer Mehrkanal-Surroundmischung

Ziel dieses Seminars:

Die Teilnehmer lernen die kreative Erstellung von Film- und Gamesounds, deren Integration in das Bewegtbild sowie die entsprecehnde Tonmischung kennen und verstehen und erfahren dabei zahlreiche praktische Tipps und -tricks vom Profi.

Voraussetzung für den Workshop sind grundlegende Kenntnisse in der Musikproduktion und der Bedienung der eigenen DAW-Software.